Dirigenten

Unsere Dirigenten sind


Claudia Krohmer-Rebmann

Claudia Krohmer-Rebmann ist seit Mai 2015 unsere Dirigentin.

ckr

Die Walddorferin wohnt mit Ehemann und ihren zwei Kindern im Ortsteil Häslach. Seit 2001 ist die studierte Verwaltungswirtin als freiberufliche Musikpädagogin und Dirigentin im Hauptberuf tätig. Ihre musikalische Ausbildung begann mit Klarinettenunterricht beim Musikverein Walddorfhäslach. Sie absolvierte die D- und C-Lehrgänge des Blasmusikverbandes. 2011 schloss sie den Lehrgang „Leitung von Blasorchestern“ – B-Qualifikation – an der Bundesakademie für musikalische Jugendausbildung in Trossingen ab. Seit 1994 ist Claudia Krohmer-Rebmann Dirigentin des Musikvereins Mägerkingen.

Zugleich begann sie dort mit dem Aufbau eines Jugendorchesters. Sie bildet an Blockflöte, Klarinette und Saxophon aus. In Mägerkingen arbeitet sie als Honorarfachkraft an der Theodor-Heuss-Grundschule sowie im dortigen Kindergarten als musikpädagogische Fachkraft im Rahmen des Landesförderprogramms „Singen-Bewegen-Sprechen“, eine Sprachförderung für Kinder mit Zusatzbedarf. Auch auf Verbandebene war sie immer aktiv: als Beisitzerin oder Stellvertretende Vorsitzende bzw. Vorsitzende der Bläserjugend Neckar-Alb oder als Schriftführerin des Blasmusikverbands Baden-Württemberg, um nur einige Tätigkeiten zu nennen. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der Jugendarbeit; ihre Begeisterung und ihr Spaß an der Musik überträgt sich schnell schon auf die Kleinsten.

nach oben


Jochen Schmid ist seit 2006 unser Vizedirigent.

IMG20620_bearbeitet (Kopie)

 

Vita
Jochen Schmid wurde 1966 geboren, wohnt in Leinfelden-Echterdingen und ist seit 2004 Stammdirigent des Musikvereins Großbettlingen. Wenn er nicht dirigiert, spielt er die Tuba. Von 1991 bis 2002 war er Jugenddirigent beim MV Großbettlingen, seit 2004 ist er dort Dirigent und Jugenddirigent. 1995 bis 2002 war er zudem Dirigent beim MV Oberlenningen.

Wir sind glücklich darüber, einen so erfahrenen Musiker als Vizedirigenten zu haben.

nach oben


Simon Kaden ist unser Ehrendirigent.

simon_kaden2

Vita

Simon Kaden wurde 1953 geboren und hat von 1979 an 31 Jahre lang in Walddorfhäslach als Dirigent und Jugenddirigent den Takt angegeben. Er gründete das Jugendorchester und legte mit seiner herausragenden musikalischen Arbeit, die sich in den Erfolgen bei Musikwettbewerben auf regionaler und internationaler Ebene widerspiegelte, den Grundstein für das Ausnahmeorchester in Walddorfhäslach. 2010 wurde er in konzertantem Rahmen zum Ehrendirigenten ernannt. Noch heute erteilt er im Musikverein Klarinetten- und Saxophonunterricht.

Wir sind stolz auf unsere musikalische Vergangenheit, die mit Simon Kaden untrennbar verknüpft ist.

nach oben


Harry D. Bath war von 2010 bis April 2015 der musikalische Leiter des Musikvereins Walddorfhäslach .

IMG18925 (Kopie)

 

Vita
Harry D. Bath wurde 1947 in Portsmouth, England geboren und lebt in Kirchheim/Teck. Nach erfolgreichem Studium an der renommierten „Royal Military School of Music, Kneller Hall“ in London mit dem Hauptfach Oboe, kam er als Militärmusiker nach Deutschland, wo er nach Beendigung seiner Militärzeit blieb. Sein Kapellmeisterexamen (A.R.C.M.) legte er am „Royal College of Music“ in London ab.
Von 1974 bis 2012 leitete er die Stadtkapelle Kirchheim unter Teck als Stadtkapellmeister.
Im Jahre 1986 wurde er zum künstlerischen Leiter des Landesblasorchesters Baden-Württemberg ernannt, dem er in zehn Jahren seines Wirkens bis 1996 zu internationalen Ansehen verholfen hat.
Zahlreiche Wettbewerbserfolge auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene sowie die in der Fachwelt anerkannten CD-Aufnahmen haben seinen Ruf als kompetenten und gefragten Dirigenten im Bereich der sinfonischen Blasmusik untermauert.
Harry D. Bath war auch Dirigent der Stadtkapelle Wernau und der Musikvereine Notzingen/Wellingen, und Dettingen/Erms. Er leitet das Tübinger Saxophon-Ensemble und war unter anderem Gastdirigent der Eiffeler Musiktage, des Landesblasorchesters Hessen, der Süd-West Bläserphilharmonie und des Symphonischen Blasorchesters Württembergisches Allgäu.

Wir freuen uns immer noch, dass wir fünf Jahre lang mit Harry D. Bath musizieren durften.

nach oben